Energiepolitik

Den Rahmen für die Energiewende gibt die Politik vor – in Gesetzen wie dem EEG oder auf Klimagipfeln wie in Paris. Verbände, NGOs und die Zivilgesellschaft wirken dabei mit. Wir dokumentieren die Energiepolitik in Geschichte und Gegenwart.

23.07.2021

Die Grünen und die Wirtschaft

Von Gegnern zu Verbündeten

Das Verhältnis der Grünen zur Wirtschaft galt lange als belastet. Seit 2018 arbeitet der Grüne Wirtschaftsdialog systematisch daran, es zu verbessern. Durchaus mit Erfolg, wie Gründer Thomas Gambke im Gespräch mit EnergieWinde beschreibt.

weiterlesen

17.07.2021

Grüner EU-Abgeordneter Bloss über Fit for 55

„Die soziale Dimension ist zu dünn“

Michael Bloss hat für die Grünen in Brüssel die Verhandlungen zum Fit-for-55-Paket der EU geführt. Im Interview erklärt er, welche Verbesserungen er im Europaparlament noch durchsetzen will und wie seine Partei im Bundestagswahlkampf in die Offensive kommen soll.

weiterlesen

08.07.2021

Thinktanks präsentieren 50 Klimaschutz-Instrumente

Agenda 2045

In einem Wahlkampf, der sich im Ungefähren und auf Nebenschauplätzen verliert, sind konkrete Vorschläge für den Klimaschutz rar. Eine Ausnahme ist das Paket aus 50 Einzelmaßnahmen, das jüngst drei Thinktanks präsentiert haben. Der Leitgedanke: Grün muss günstig sein.

weiterlesen

30.06.2021

Wasserstoff aus Windstrom

Champagnerzeiten für Norddeutschland

Viel Ökostrom, viel grüner Wasserstoff: Die Küstenländer spielen eine Schlüsselrolle bei der Dekarbonisierung der Industrie. Wie der Norden die Pläne vorantreibt – und warum Wasserstoff trotzdem kein Allheilmittel für die Energiewende ist.

weiterlesen

25.06.2021

Ökostadt Neom am Roten Meer

Arabiens Wasserstofftraum

Saudi-Arabien plant ein zweites Standbein neben dem Öl: Im Megaprojekt Neom will der autoritäre Staat grünen Wasserstoff für den Export produzieren. Deutschland setzt auf eine Partnerschaft – obwohl sich Europa selbst versorgen könnte.

weiterlesen

04.06.2021

Ausgleich für steigende CO2-Kosten

Sozialprojekt Klimaschutz

Geringverdiener geben einen höheren Anteil ihres Einkommens für Strom, Gas und Sprit aus als Vermögende. Steigende CO2-Preise treffen sie daher besonders stark. Die Stiftung Klimaneutralität schlägt einen Weg vor, um das zu ändern: die Abschaffung der EEG-Umlage.

weiterlesen

27.04.2021

Klimaneutralität 2045

Abkürzung in die Zukunft

Mit einem deutlich schnelleren Ökostromausbau kann Deutschland laut einer neuen Studie schon 2045 klimaneutral sein. Voraussetzung: Die Politik räumt den Erneuerbaren eindeutig Priorität ein – etwa bei Konflikten um Flächen für Windräder.

weiterlesen

21.04.2021

Klimapolitik von CDU und CSU

„Die Union steht am Scheideweg“

Klimaschützer werfen der Union vor, die Energiewende gezielt zu verzögern. Vor der Wahl müssten CDU und CSU endlich eine eigene, konservative Antwort auf die Klimakrise finden. Die neu gegründete Klima-Union verspricht, genau die zu liefern.

weiterlesen

16.04.2021

Stromnetz in Deutschland

Das Leid mit dem Leitungsbau

Der Bau der Stromautobahnen liegt um Jahre hinter dem Zeitplan. Inzwischen melden die Betreiber an Trassen wie Suedlink zwar Fortschritte, doch Proteste und Gerichtsverfahren bremsen die Arbeit. Manche Forscher bezweifeln zudem, dass die Projekte überhaupt nötig seien. Eine Bestandsaufnahme.

weiterlesen

16.03.2021

Offshore-Wind in Großbritannien

Die Vorstürmer

Großbritannien hängt in der Windkraft auf See bereits heute den Rest der Welt ab. Jetzt will Boris Johnson den Ausbau mit einem Milliardenprogramm weiter vorantreiben. Schon 2030 soll jeder britische Haushalt mit Strom vom Meer versorgt werden. Sind die Ziele realistisch?

weiterlesen

10.02.2021

Offshore-Wind in Belgien

Sprint und Stillstand

Belgiens Küste misst nur 70 Kilometer. Trotzdem hat das Land eine beeindruckende Offshore-Windindustrie aufgebaut. Dank eines cleveren Ausbauplans hat sich die Kapazität der Windparks auf See allein 2020 verdoppelt. Doch jetzt steht die Branche vor einer Durststrecke.

weiterlesen

22.01.2021

Grüne Bundesanleihe

Das Problem mit dem Zwilling

Als der Bund kürzlich seine erste grüne Staatsanleihe herausgab, rissen sich Investoren darum. Für den Finanzminister ist das ein Erfolg, für den Kampf gegen die Klimakrise aber bestenfalls ein kleiner Sieg. Wie das Papier funktioniert und was Kritiker bemängeln.

weiterlesen

20.01.2021

Bidens Klima- und Energiepolitik

Die ergrünenden Staaten

Demokratische Senatoren aus Kohleregionen könnten die Klimapläne des US-Präsidenten bremsen. Doch auch so rollt eine grüne Welle durch die USA. Es sind ehrgeizige Staaten an der Ost- und Westküste, die sie vorantreiben – etwa in der Offshore-Windkraft.

weiterlesen

08.01.2021

Nachhaltige Finanzwirtschaft

Alles muss fließen

Die EU will Milliarden in den Klimaschutz umlenken. Dazu erstellt sie eine Liste, mit der Investoren nachhaltige Geldanlageprojekte identifizieren können. Doch die sogenannte EU-Taxonomie ist umkämpft, wie die Debatte um Wasserkraft zeigt.

weiterlesen

06.01.2021

Stromerzeugung deutlich günstiger

Öko schlägt Atom

Strom aus Atomkraftwerken ist um ein Vielfaches teurer als der aus erneuerbaren Quellen. Grund sind vor allem die gewaltigen Fortschritte der Ökostrombranche. Die Bilanz fällt noch eindeutiger aus, wenn die Folgekosten der Atomenergie eingerechnet werden.

weiterlesen

16.12.2020

Vier Jahrzehnte Protest in Gorleben

Ende Gelände

Seit 1977 haben Atomkraftgegner gegen ein Endlager in Gorleben gekämpft – am Ende mit Erfolg. Ein fotografischer Rückblick auf die Republik Freies Wendland, die Juso-Zeit eines Ex-Kanzlers und Massendemonstrationen entlang der Castor-Routen.

weiterlesen

27.11.2020

Debatte um Renaissance der Atomenergie

Verstrahlte Träume

Von Holland bis in die USA wird über den Neubau von Atommeilern diskutiert. Dass es auf breiter Front dazu kommt, ist unwahrscheinlich. Denn Atomstrom ist teuer – und dem Klima anders besser zu helfen.

weiterlesen

06.11.2020

Wie viel Energie braucht Deutschland?

Vermessung der Ökostromlücke

Kaum eine Zahl wird in der Energiebranche so heiß diskutiert wie der deutsche Stromverbrauch im Jahr 2030. Forscher und Branchenverbände sind sich einig, dass der Bund den Wert in der EEG-Novelle zu niedrig ansetzt – und liefern gute Gründe dafür.

weiterlesen

27.10.2020

Grenzüberschreitende Offshore-Windparks

Wilde Ehe in der Ostsee

Zum ersten Mal sind Offshore-Windparks an die Stromnetze mehrerer Länder angeschlossen worden. Nach dem Willen der EU soll das Modell Schule machen. Doch dazu müssen die Staaten ihre Gesetze harmonisieren. Und ein deutscher Sonderweg gefährdet das Ziel zusätzlich.

weiterlesen

16.10.2020

Umstrittene Brückentechnologie

Die Erdgasfalle

Nach dem Atom- und Kohleausstieg muss Erdgas die Lücke füllen, sagen der Bund und die Gasindustrie. Energieforscher halten dagegen: Jeder Euro, der in Gas statt in Erneuerbare fließt, sei verschwendet. Ist Erdgas Teil der Lösung oder Teil des Problems? Eine Analyse.

weiterlesen
Go Top