Energiepolitik

Den Rahmen für die Energiewende gibt die Politik vor – in Gesetzen wie dem EEG oder auf Klimagipfeln wie in Paris. Verbände, NGOs und die Zivilgesellschaft wirken dabei mit. Wir dokumentieren die Energiepolitik in Geschichte und Gegenwart.

24.06.2020

Debatte um Offshore-Wind-Ausbau

„Differenzverträge haben sich bewährt“

Seit 2014 kommen beim Bau von Offshore-Windparks in Großbritannien Differenzkontrakte zum Einsatz. Iván Pineda, Sprecher des Branchenverbands WindEurope, erklärt, warum er sich dieses Modell auch für Deutschland wünscht.

weiterlesen

19.06.2020

Reaktion auf Konjunkturpaket

Das Verstummen der Kritiker

Entweder Wachstum oder Klimaschutz: Nach diesem Motto wird die Energiewende oft infrage gestellt. Doch in der Wirtschaft ist man längst weiter, für sie gehört beides zusammen. Das Konjunkturpaket trägt dem Rechnung – und kommt auch bei Umweltschützern überraschend gut an.

weiterlesen

29.05.2020

Ausschreibung von Offshore-Windparks

Industrie wettert gegen Reformplan

Die Windindustrie fürchtet höhere Stromkosten, die Opposition spricht von „Ideologie“: Der Gesetzentwurf zum Ausbau der Offshore-Windenergie stößt auf harsche Kritik. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett darüber entscheiden. Die Branche hofft auf Änderungen in letzter Sekunde.

weiterlesen

15.05.2020

Green Finance und Coronakrise

Grüner Rettungsschirm

Wenn Europa CO2-neutral werden will, muss mehr Geld in den Klimaschutz fließen, von Staaten, aber auch von der Finanzindustrie und Privatanlagern. Der Schlüssel dazu ist Green Finance: Wie die Politik nachhaltige Finanzprodukte fördern will – und damit zugleich die Folgen der Coronakrise bekämpft.

weiterlesen

03.05.2020

Vergabeverfahren für Offshore-Windparks

England gegen Holland

Der Bund sucht ein neues Verfahren zur Ausschreibung von Offshore-Windparks. Das Wirtschaftsministerium präferiert ein Modell nach niederländischem Vorbild. Die Windbranche sieht dadurch die Ausbauziele gefährdet und trommelt für das britische Modell.

weiterlesen

24.04.2020

Nutzungskonflikte in Nord- und Ostsee

Wem gehört das Meer?

Schifffahrt, Tourismus, Naturschutz, Kiesabbau, Militär, Windkraft: Die verschiedensten Nutzer konkurrieren um Flächen im Meer. Die Suche nach den richtigen Standorten ist immer auch die Suche nach dem perfekten Kompromiss. Das BSH spielt die Schlüsselrolle dabei.

weiterlesen

21.04.2020

Potenzial von Offshore-Wind

Das 450-Gigawatt-Projekt

2050 will die EU klimaneutral sein. Offshore-Windparks sollen dann ein Drittel des benötigten Stroms liefern. Doch der Ausbau stockt, und Corona gefährdet die Ziele zusätzlich. Dabei könnte die Windindustrie zur Stütze beim Wiederaufbau nach der Krise werden.

weiterlesen

03.04.2020

Offshore-Wind in Frankreich

Atlantisches Hoch

In der Windkraft auf See ist Frankreich ein Spätzünder. Doch jetzt forciert Präsident Macron den Ausbau – und erste Erfolge zeichnen sich bereits ab. Davon dürfte auch die Floating-Technologie profitieren: Windräder, die im Meer schwimmen.

weiterlesen

17.02.2020

Offshore-Wind in Litauen

Eine Frage der nationalen Sicherheit

In acht Jahren sollen die ersten Windräder vor der litauischen Küste in Betrieb gehen. Der Plan ist ambitioniert, doch das Land treibt ihn mit Nachdruck voran: aus Klimaschutzgründen – und um in Energieangelegenheiten unabhängig vom ungeliebten Nachbarn Russland zu werden.

weiterlesen

07.02.2020

Kohlesubventionen

Zu viel Asche zum Abschied

Für den Kohleausstieg zahlt Deutschland den Kraftwerksbetreibern Milliarden – obwohl die ihre Anlagen aus wirtschaftlichen Gründen womöglich sogar früher stillgelegt hätten. Damit wird die Technologie ein weiteres Mal zur schweren Belastung für den Steuerzahler.

weiterlesen

11.12.2019

Hickhack um Ausbauziele

Auf Abstand zur Energiewende

Noch in diesem Jahr sollten die Ausbauziele für Offshore-Wind angehoben und die Solarförderung verlängert werden. Doch daraus wird nichts: Beides wurde aus dem Gesetzesentwurf gestrichen. Die Verzögerung könnte weitere Jobs kosten.

weiterlesen

15.11.2019

Krise der Windenergie

Aktive Sterbehilfe

Der Niedergang der deutschen Onshore-Windenergie hat sich seit Jahren abgezeichnet. Schuld daran tragen vor allem die ständigen Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen. Dabei gab es Warnungen genug. Eine Chronik.

weiterlesen

13.11.2019

Energieverbrauch 2030

Die ignorierte Ökostromlücke

Die Bundesregierung geht davon aus, dass Deutschland 2030 weniger Strom als heute verbrauchen wird. Industrie und Wissenschaft halten das für abwegig. Eine neue Studie kommt sogar zum Schluss, dass sich der Verbrauch verdoppeln wird.

weiterlesen

04.11.2019

Söders Klimaoffensive

Ein Mann sieht grün

Bayerns Ministerpräsident schwingt sich zum Umweltengel der Nation auf. Was steckt dahinter – Überzeugung oder Öko-Populismus? Parteienforscher, Politologen und Kabarettisten erklären die Grünwerdung des Markus Söder.

weiterlesen

01.11.2019

Kohlekraftwerke schreiben Verlust

Auf Sparflamme

Während die Politik noch immer um den Kohleausstieg ringt, schafft der Markt Fakten: Viele Braun- und Steinkohlemeiler in Europa laufen derzeit nicht rentabel oder stehen still. Der Grund sind niedrige Strompreise und hohe Kosten für CO2-Zertifikate.

weiterlesen

23.10.2019

Bürgerbeteiligung bei Windparks

Wind in der Kasse

Um Anwohner für Windräder zu gewinnen, sollen sie in Mecklenburg-Vorpommern daran beteiligt werden. Bald geht in Schönberg der erste Park nach dem neuen Modell ans Netz. EnergieWinde erklärt die Chancen und Schwierigkeiten des Projekts.

weiterlesen

18.10.2019

Klimapolitik von Peter Altmaier

Flaute mit Ansage

Die Energiewende wird seit Jahren von einem Mann geprägt: Peter Altmaier zieht in den Merkel-Kabinetten die Strippen, wenn es um Ökostrom und Netzausbau geht. Eine Bilanz.

weiterlesen

16.10.2019

Fachforum zum CO2-Preis

Zehner fürs Klima

In Berlin diskutieren Politik und Wirtschaft über das Klimapaket. Während die Umweltministerin die Pläne verteidigt, reagieren Industrievertreter verhalten – und weisen auf einen aus ihrer Sicht gefährlichen Gedankenfehler der Bundesregierung hin.

weiterlesen

03.09.2019

CO2-Steuer im Ausland

Preisschild für Klimasünden

Während Deutschland diskutiert, schaffen andere Fakten: Von Schweden über Frankreich bis Kanada existieren verschiedene Formen der Bepreisung von CO2. Die meisten helfen dem Klima tatsächlich – manche aber haben Nebenwirkungen.

weiterlesen

27.08.2019

Kemfert über die Energiewende

„Wir brauchen viel mehr Ökostrom“

Deutschland ist beim Klimaschutz zum Nachzügler geworden, sagt die Ökonomin Claudia Kemfert vom DIW. Im Interview erklärt sie, warum nicht die Erneuerbaren Schuld am hohen Strompreis tragen, und was passieren muss, damit die Windkraft aus der Krise kommt.

weiterlesen
Go Top