• Search07.04.2022

Solarstrom vom Balkon

Wie Stecker-Solargeräte funktionieren

Stecker einstöpseln und schon fließt Strom vom Balkon, dem Garagendach oder aus dem Garten: Mini-Solaranlagen boomen, in vielen Shops sind sie bereits ausverkauft. Was die Geräte können und für wen sie sich eignen.

InhaltsverzeichnisToggle-Icons

    Stecker-Solargerät: Die Anlagen, die auch Mini-PV oder Balkonkraftwerke genannt werden, sind eine einfache Möglichkeit, eigenen Strom zu erzeugen.

    Balkonkraftwerk, Mini-PV-Anlage, Stecker-Solargerät – es gibt viele Namen für die kleinen Fotovoltaikanlagen, die auch Mietern und Wohnungseigentümern ohne Zugriff auf das Hausdach die Möglichkeit geben, eigenen Strom zu erzeugen. Die Geräte bestehen aus einem oder zwei Modulen, die über ein Kabel mit einer normalen Haushaltssteckdose (Schuko) oder einem Spezialstecker (Wieland) verbunden werden. Sie können ...

    Wo können Stecker-Solargeräte aufgestellt werden? Das Schaubild zeigt mögliche Standorte der auch Mini-Solaranlagen oder Balkonkraftwerke genannten Anlagen. Infografik: Andreas Mohrmann

    ... an der Balkonbrüstung montiert werden, auf einem Schrägdach, dem Flachdach einer Garage oder Laube oder an einer Außenwand. Genauso ist es möglich, sie im Garten oder auf der Terrasse aufzustellen. Wichtig ist ein sonniger Aufstellort, idealerweise nach Süden ausgerichtet. Die Anlagen sind für den Eigenverbrauch gedacht, nicht zur Einspeisung von Strom ins öffentliche Netz. Erzeugen sie allerdings mehr Strom als die Elektrogeräte im Haushalt ...

    Wer ein Balkonkraftwerk installiert (Stecker-Solargerät/Mini-PV-Anlage) braucht einen Stromzähler mit Rücklaufsperre.

    ... verbrauchen, fließt der Überschuss dennoch ins Netz. Da herkömmliche Stromzähler, sogenannte Ferraris-Zähler, meist keine Rücklaufsperre besitzen, würden sie sich in diesem Fall rückwärts drehen. Der Netzbetreiber tauscht sie daher durch einen modernen Zähler aus. Dafür darf er nach Angaben der Verbraucherzentrale keine Kosten in Rechnung stellen. Stecker-Solargeräte haben in der Regel eine Leistung von bis zu 600 Watt. Damit ...

    Balkonkraftwrek (Mini-PV-Anlage/Stecker-Solargerät) an einem Balkon in einem Mietshaus: Die Geräte lassen sich mit der Schuko-Steckdose verbinden.

    ... sind sie deutlich kleiner als herkömmliche PV-Anlagen auf Privathäusern, die eine Leistung von 20 Kilowatt haben können. Dennoch zahlt sich der Einsatz von Balkonkraftwerken aus. Geräte mit 300 Watt liefern an einem guten Aufstellort rund 200 Kilowattstunden im Jahr, die ansonsten vom Stromversorger bezogen werden müssten. Bei einem Strompreis von 35 Cent je Kilowattstunde ließen sich so 70 Euro sparen. Geht man von einem Modulpreis von ...

    Stecker-Solargeräte, auch Mini-PV oder Balkonkraftwerke genannt, liegen im Trend. 2021 wurden fast 80.000 Anlagen in Deutschland verkauft. Infografik: Andreas Mohrmann

    ... 500 Euro aus, macht sich der Kauf also nach gut sieben Jahren bezahlt. In Deutschland boomt der Verkauf von Stecker-Solargeräten. Bundesweit erzeugen knapp 190.000 Geräte Strom. Zusammen kommen die kleinen Anlagen auf eine Leistung von etwa 66 Megawatt. Zum Vergleich: Ein modernes Windrad an Land leistet rund fünf Megawatt. Wegen der hohen Nachfrage, sind die Geräte derzeit allerdings in vielen Shops ausverkauft. Die Module ...

    Balkonkraftwerke an einem Mietshaus in Seoul/Südkorea: Die auch Mini-PV oder Stecker-Solargeräte genannten Anlagen werden in Deutschland immer beliebter.

    ... stammen häufig aus Asien. Diese Balkonkraftwerke sind an einem Mietshaus in der koreanischen Hauptstadt Seoul befestigt. Es gibt allerdings auch europäische Hersteller. Die HTW Berlin bietet online einen Stecker-Solar-Simulator an, mit dem sich Kosten und Erträge individuell errechnen lassen. Einige Städte und Gemeinden fördern den Kauf von Stecker-Solargeräten mit mehreren Hundert Euro.

    Stecker-Solargerät: Die Anlagen, die auch Mini-PV oder Balkonkraftwerke genannt werden, sind eine einfache Möglichkeit, eigenen Strom zu erzeugen.
    Wo können Stecker-Solargeräte aufgestellt werden? Das Schaubild zeigt mögliche Standorte der auch Mini-Solaranlagen oder Balkonkraftwerke genannten Anlagen. Infografik: Andreas Mohrmann
    Wer ein Balkonkraftwerk installiert (Stecker-Solargerät/Mini-PV-Anlage) braucht einen Stromzähler mit Rücklaufsperre.
    Balkonkraftwrek (Mini-PV-Anlage/Stecker-Solargerät) an einem Balkon in einem Mietshaus: Die Geräte lassen sich mit der Schuko-Steckdose verbinden.
    Stecker-Solargeräte, auch Mini-PV oder Balkonkraftwerke genannt, liegen im Trend. 2021 wurden fast 80.000 Anlagen in Deutschland verkauft. Infografik: Andreas Mohrmann
    Balkonkraftwerke an einem Mietshaus in Seoul/Südkorea: Die auch Mini-PV oder Stecker-Solargeräte genannten Anlagen werden in Deutschland immer beliebter.
    Go Top